kindersitz test nach alterstufen

Unser Kindersitz Test für verschiedene Alterstufen

Babyschalen 

0 bis 13 kg

 

kindersitz test Babyschalen

Kindersitz 

0 bis 18 kg

 

Kindersitz Test 0-18 kg

Kindersitz 

9 bis 18 kg

 

Kindersitz Test 9-18 kg

Kindersitz 

9 bis 36 kg

 

Kindersitz Test 9-36 kg

Kindersitz 

15 bis 36 kg

 

Kindersitz Test 15-36 kg

Isofix Kindersitz 

 

 

 isofix kindersitz test 

Fahrrad Kindersitz 

 

 

fahrrad kindersitz

 
 

Kindersitz Test

Der folgende Text dreht sich um das Thema Kindersitze, genauer um einen Kindersitz Test. Den richtigen Kindersitz für das eigene Kind zu finden, ist nämlich gar nicht so einfach. Dabei ist es von grundlegender Wichtigkeit, dass Ihr Kind in dem Richtigen sitzt, denn nur so kann es beim Autofahren wirkungsvoll geschützt werden. Unterstützend bei dieser Entscheidung kann ein Kindersitz Test sein.
Warum ist ein Kindersitz Test dafür wichtig? In einem Kindersitz Test erfahren Sie alles Wissenswerte über die Bedingungen, die erfüllt werden müssen und welche Kindersitze wirklich sicher sind. So kann Ihnen ein Kindersitz Test bei der richtigen Entscheidung durchaus helfen.
Im weiteren Verlauf des Textes werden wir einige der meist gestellten Fragen im Bereich der Kindersitze beantworten. Das wird Ihnen dabei helfen, die richtige Sitzunterlage für Ihr Kind zu finden, damit Sie sich mit ihrem Kind sicher im Straßenverkehr bewegen können. Mit unserem eigenen kleinen Kindersitz Test wollen wir Sie dabei unterstützen.

 

Wie finde ich den richtigen Kindersitz mit dem Test? 

Den richtigen Kindersitz für Ihr Kind zu finden, ist gar nicht so einfach. Neben der Unterstützung durch einen Kindersitz Test, gibt es zur Unterstützung auch bestimmte Normgruppen. Anhand dieser können Sie mit Hilfe des Alters, Gewichtes und der Größe Ihres Kindes den richtigen Kindersitz bestimmen. In unserem Kindersitz Test werden wir Ihnen diese Normgruppen nun näher vorstellen. Jeder Kindersitz Test orientiert sich an diesen Normgruppen.
Bei den Normgruppen werden fünf unterschiedliche Gruppen unterschieden. Diese können auch teilweise ineinander übergehen. Wichtig ist hier, entscheiden Sie nicht nur rein nach der Normgruppe, sondern testen Sie auch, ob Ihr Kind in dem jeweiligen Kindersitz gut passt und ob er auch in Ihrem Auto sicher verbaut werden kann. Nur nach den Normgruppen vorzugehen, ist auch keine Lösung. Sie sind allerdings eine sehr gute Orientierungshilfe bei der Frage, welcher Kindersitz der richtige für Ihr Kind ist.
Die Normgruppen umfassen i-Size, Gruppe 0, Gruppe 1, Gruppe 2 und Gruppe 3. Normalerweise spricht man nur von drei Gruppen, da die ersten beiden für Babys sind und daher keine richtigen Sitze.
Bei der i-Size geht man von einem Alter bis zu 15 Monaten aus bei einer Größe von 61/67 cm bis 105 cm. Das Gewicht spielt hier keine Rolle.
Gruppe 0 ist ähnlich wie die Gruppe i-Size. Von der Geburt bis zu einem Jahr können Sitze dieser Gruppe genutzt werden, dazu kommen eine Größe von bis zu 75 cm und ein Gewicht von 0 - 10kg.
Die Gruppe 1 umfasst Kinder zwischen 1 und 4,5 Jahren mit einem Gewicht von 9 - 18kg und einer Größe von 75 cm bis 100 cm.
Bei der Gruppe 2 sollten die Kinder zwischen 3,5 bis 7 Jahren alt sein und ein Gewicht zwischen 15 - 25kg sowie eine Größe von bis zu 1,25cm haben.
Die Gruppe 3 schließlich umfasst alle Kinder, die zwischen 7 bis 12 Jahre alt sind und dabei zwischen 25 bis 36kg wiegen und bis zu 1,50m groß sind.

Bei so vielen verschiedenen Anhaltspunkten ist es natürlich manchmal so, dass ein Kind nicht genau zu einer Gruppe passt, weil es eher dünner, kleiner oder größer und dicker ist. Bisher galt als die wichtigste Bezugsgröße das Gewicht. Bei dem neuen System ist die Größe die wichtigste Größe. An ihr sollte sich also zuerst orientiert werden.
Das Wichtigste bei der Wahl des richtigen Kindersitzes mit diesem Kindersitz Test ist allerdings Ihr Kind. Nur wenn Ihr Kind Probe sitzt, kann wirklich ermittelt werden, ob es sich um den richtigen Sitz für das Auto handelt. Wer rein nach der Eingruppierung kauft, kann dabei böse daneben greifen. Also lieber vorher ausgiebig testen und beraten lassen, damit es nicht zu Fehlkäufen kommt. In den meisten anderen Kindersitz Test wird anhand der eben beschriebenen Normen unterschieden.

 

Was muss ich beim Kauf beachten? 

Beim Kauf sollten sie natürlich, wie bereits mehrfach erwähnt, unbedingt darauf achten, dass Ihr Kind gut in den jeweiligen Kindersitz passt. Des Weiteren sollte der Sitz natürlich auch zu Ihrem Auto passen und dort sicher angebracht werden können. Verfügt Ihr Auto nicht über die notwendigen Mittel, um den Kindersitz zu sichern, nützt es auch nichts, wenn Ihr Kind perfekt in den Sitz passt.
Darüber hinaus sollten Sie natürlich auch auf die Qualität des Produktes achten, hierbei hilft unser Kindersitz Test. Er sollte sehr stabil und standfest sein und einen wertigen Eindruck machen. Er sollte auch die entsprechende Norm besitzen, die er in Deutschland haben muss, damit er überhaupt als sicherer Kindersitz gilt.
Ein guter Kindersitz Test kann Sie bei der Kaufentscheidung wirklich gut unterstützen. Doch warum hilft ein guter Kindersitz Test dabei? Mit Hilfe des Kindersitz Test können Sie sofort die besseren Modelle von den schlechteren unterscheiden und verlieren dabei nicht so viel Zeit. Ein guter Kindersitz Test ist professionell gestaltet und stellt wirklich realitätsnah die Stärken und Schwächen heraus. So kann er sie bei der Kaufentscheidung sehr gut beraten und Ihnen helfen.

 

Wie fährt mein Kind sicher? Kindersitz Test

Sicher fährt Ihr Kind, wenn es den richtigen Kindersitz hat. Das gekaufte Produkt sollte perfekt zu Ihrem Kind passen. Das Kind sollte in dem Kindersitz fest angeschnallt sein und rundum gesichert sein. Im Kindersitz Test finden Sie nur solche Kindersitze.
Des Weiteren muss der Kindersitz auch im Auto sehr fest und sicher sitzen. Sollte er ruckeln oder wackeln, müssen Sie unbedingt die Anbringung überprüfen.
Ein Kindersitz sollte auch besser immer hinten befestigt werden als auf dem Beifahrersitz. So kann Ihr Kind Sie bei der Fahrt nicht ablenken und hinten gibt es einfach mehr Platz, damit er auch richtig befestigt werden kann. Ein Kindersitz gehört immer eher nach hinten. Es könnte bei einem Unfall auch passieren, dass Ihr Kind von dem Airbag verletzt wird, weil es nicht auf Kindersitze abgestimmt ist. Also platzieren Sie Ihr Kind in dem dafür vorgesehenen Sitz immer hinten im Wagen.
Ihr Kind sollte sich in dem Kindersitz auch auf jeden Fall wohlfühlen und gerne in ihm fahren. Denn dadurch nimmt Ihr Kind seinen neuen Sitzplatz auch automatisch besser an. Auch das Design sollte durchaus kindgerecht sein und Ihrem Kind gefallen.
Mittels eines Kindersitz Test ist es sehr einfach, ansprechende Kindersitze für Ihr Kind zu finden.

 

Welche gesetzlichen Vorschriften gelten? Kindersitz Test

Auch beim Thema Kindersitz gibt es einige gesetzliche Vorschriften, die es unbedingt zu beachten gilt. Im Kindersitz Test finden Sie alle diese Vorschriften einfach und verständlich erklärt.
Generell gilt das, alle Kinder die jünger als 12 Jahre und kleiner als 150cm sind, dürfen nur dann in Kraftfahrzeugen mitgenommen werden, wenn es eine entsprechende Rückhaltevorrichtung gibt. Dabei muss diese der Größe entsprechend auf das Kind abgestimmt sein.
Das 12. Lebensjahr muss vollendet sein, d.h. ein Kind braucht nach seinem 12. Geburtstag in der Regel keinen Kindersitz mehr. Von den beiden Kriterien, größer als 150cm oder älter als 12, muss jeweils nur eines erfüllt sein. Das reicht, damit das Kind ohne Kindersitz fahren darf.
Im Einzelfall, wenn das Kind beispielsweise besonders klein ist, sollte trotzdem noch geprüft werden, ob eine Sitzerhöhung benötigt wird, um einem optimalen Gurtverlauf zu ermöglichen.
Jeder Kindersitz, der in den Verkauf gelangt, muss amtlich genehmigt sein. Beim Kauf kann das anhand des orangenen Prüfsiegels überprüft werden, welches sich meistens an der Seite des Produktes befindet.
Das Prüfsiegel gibt auch noch Hinweise auf die Gewichtsklasse, die Prüfnorm und Zuverlässigkeit des Kindersitzes. Gibt es dieses Prüfsiegel an dem Produkt nicht, darf es in Deutschland im Straßenverkehr nicht genutzt werden, da es nicht als ausreichend sicher gilt.
Zusätzlich gibt es seit August 2013 auch noch die sogenannte i-Size Regelung. Diese schreibt vor, dass Kinder im Alter von bis zu 15 Monaten nicht mit der Fahrtrichtung, sondern entgegen der Fahrtrichtung gesichert sein müssen.
Wer einen scharfen Airbag an dem Beifahrersitz hat und trotzdem ein Kind vorwärts dort sichert, muss ein Bußgeld bezahlen. Es muss ebenfalls ein Bußgeld bezahlt werden, wenn ein Kind mit einem Erwachsenengurt im Auto gesichert wird. Denn dieser ist im Zweifelsfall viel zu groß, sitzt an den falschen Stellen und es besteht die Gefahr der Strangulation.
In diesem Bereich ist die Dichte der gesetzlichen Vorschriften recht hoch. Das liegt daran, da es sehr gefährlich werden kann, wenn man sich nicht an die richtigen Bestimmungen hält. Ein guter Kindersitz Test kann Ihnen dabei helfen, die rechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

 

Welche Kriterien soll ein Sitz erfüllen? Kindersitz Test

Im Folgenden fassen wir in unserem Kindersitz Test die wichtigsten Kriterien für den Kauf eines solchen Sitzes zusammen.
Ein Kindersitz sollte die folgenden Kriterien erfüllen: Zunächst einmal sollte er qualitativ hochwertig gefertigt und stabil gebaut sein. Das ist zunächst einmal das Elementarste bei einem Kindersitz, wie Sie auch im Kindersitz Test sehen werden.
Des Weiteren sollte der Sitz anhand der oben genannten Gruppierungen für Ihr Kind passen. Er sollte ebenfalls die gesetzlichen Bestimmungen einhalten, die ebenfalls bereits genannt wurden.
Wichtig für den Sitz ist außerdem, dass er zu Ihrem Auto passt. Auch das kann bereits vor dem Kauf überprüft werden. Der Kindersitz muss außerdem stabil im Auto sitzen und darf keinesfalls wackeln.
Da es sich bei einem Kindersitz um ein Produkt für Kinder handelt, sollte es außerdem kindgerecht designt sein. Das Kind sollte seinen Kindersitz bestenfalls mögen, so fühlt es sich in ihm wohler und ist besser geschützt.
Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt bei einem Kindersitz sind auch die integrierten Gurte. Diese sollten das Kind wirklich sehr sicher am Platz halten und auch bei einem Unfall schützen. Dabei sollten sie nicht zu eng oder etwa zu weit sein.
Das wichtigste Kriterium bei einem Kindersitz ist, dass es Ihr Kind bei einem Unfall schützt. Dabei sollte man natürlich hoffen, dass es nie so weit kommt. Auch dafür sollten Sie diesen Kindersitz Test genau durchlesen.

 

Fazit Kindersitz Test

Mit unserem kleinen Kindersitz Test hoffen wir, Ihnen einen kleinen Einblick in dieses schwierige Thema gegeben zu haben. Sollten Sie noch mehr Hilfe vor dem Kauf benötigen, sollten Sie sich noch weitere Kindersitz Tests ansehen und sich bei Ihrer Kaufentscheidung beraten lassen.
Mit unserem Kindersitz Test sollten Sie keine Probleme mehr haben, die anderen Kindersitz Test ebenfalls einfach zu verstehen. Alle benötigten Normen und Erklärungen haben sie hier in unserem Kindersitz Test erhalten.